Liebe Giesingerinnen und Giesinger !
Sehr geehrte Gäste des Kulturzentrums GIESINGER BAHNHOF !

Über 20 Jahre harte Arbeit hat sich gelohnt! Der GIESINGER BAHNHOF, das kleine über 100 Jahre alte Baudenkmal, ist endlich zum Stadtteilkulturzentrum umgebaut und am 5. März 2004 von Oberbürgermeister Christian Ude eröffnet worden.

Erstmals wurde 1983 öffentlich die Forderung erhoben, das leerstehende Bahnhofsgebäude zu erhalten und als Kulturzentrum für Giesing zu nutzen. Viele Bürgerinnen und Bürger im Stadtteil, Institutionen und Vereine - politisch unterstützt durch die Giesinger Stadträte und den Bezirksausschuss 17 - haben sich immer wieder vehement für dieses Ziel eingesetzt. So wurde 1985 das Gebäude als wichtiges Beispiel für die wirtschaftliche Entwicklung des späten 19. Jahrhunderts im Münchener Südosten unter Denkmalschutz gestellt und vor dem geplanten Abriss gerettet.

Von solchem Bürgerengagement angespornt hatte die Landeshauptstadt München das Gebäude 1999 von der Deutschen Bahn AG erworben und die Finanzmittel für einen Umbau und eine zeitgemäße Modernisierung bereitgestellt. Fast zwei Jahre wurden Bauteile abgebrochen, ersetzt, saniert oder hinzugefügt. Das Ergebnis ist ein gut renoviertes Gebäude, das beim Wettbewerb um den Deutschen Fassadenpreis 2003 mit einer Anerkennung ausgezeichnet worden ist. Seit einigen Jahren ist das nähere Umfeld nach einem Architektenwettbewerb neu gestaltet; auf dem großen Bürgerplatz können Veranstaltungen wie das jährliche Bahnhofsfest oder regelmäßige Wochenmärkte stattfinden.

Der GIESINGER BAHNHOF versteht sich als Haus der Begegnung, das durch sein Wirken das kulturelle und künstlerische Leben in Giesing und in seinen angrenzenden Stadtbezirken fördern soll; er will den Bürgerinnen und Bürgern über den Zugang zu Kunst und Kultur eine Möglichkeit geben, das Zusammenleben im Stadtviertel aktiv mitzugestalten. Der GIESINGER BAHNHOF ist zunächst ein Forum für Künstler aus dem Münchner Südosten. Auftritte von Künstlern aus anderen Regionen sollen zum kulturellen Leben in Giesing beitragen. Im konkreten Programm finden zeitgenössische Ausdrucksformen und die Förderung von Nachwuchskünstlern besondere Berücksichtigung. Die Veranstaltungen sollen den Austausch zwischen den verschiedenen Generationen, gesellschaftlichen Gruppen und Nationalitäten anregen. Der Diskurs über gesellschaftspolitische Themen und Fragen der Zeit erhält ausreichenden Raum.

Der Verein 'Freunde Giesings e.V.' als vom Stadtrat bestimmter Betreiber stellt mit dieser Information auch die bisherigen und aktuellen Monatsprogramme vor, aus denen sich die Vielfalt in der Programmarbeit ablesen lässt. Er lädt alle ein, durch einen Besuch das Stadtteilkulturzentrum kennenzulernen.

Horst Walter – 1. Vorsitzender

Unterstützen Sie die Kultur in Giesing und werden Sie Mitglied im Trägerverein des Giesinger Bahnhofs, dem Verein 'Freunde Giesings e.V.'