Dadaistisches Wunschkonzert

Obwohl Musik erklingt – Soundcollagen, Country, Pop, bis hin zu sanftem Death-Metal – sind „Tief Lila und der geleitete Zeppelin“ keine Band. Obwohl Texte rezitiert werden, ist es keine Lesung. Obwohl bewegte Bilder zu sehen sind, handelt es sich nicht um einen Filmabend. Bei „Tief Lila und der geleitete Zeppelin“ kann man seine alten Lieblingshits einreichen und zur kosmischen Reinigung abgeben. Das multimediale Ergebnis ist eine seelische Erkundung unserer angloamerikanischen Popkultur mit dadaistischen Zügen (Amtssprache Deutsch).

Mit: Tanja Baar, Ken Brown, Katrin Sofie F., Christian Hilt, Andreas Panitz, Dirk Wagner