Liebe: Die Biene und der Kurt 

Glaube – Liebe – Hoffnung 

Künstlerbild

Rike Wagner

Künstlerbild

Thomas Trüschler

Von Eric-Emmanuel Schmitt aus dem Französischen von Annette und Paul Bäcker

Der abgedrehte Road-Trip eines ungleichen Paares von Robert Seethaler

16-jährig, pummelig, klein, eigenwillig, Brillengläser wie Bierkrugböden und ein blonder, schräg vom Kopf abstehender „Pferdestummel“. Das ist Biene. Biene ist aus dem Mädchenheim geflüchtet und trifft an einem gottverlassenen Bahnhof auf den kettenrauchenden und versoffenen Schlagersänger Kurt. Gemeinsam touren Biene und Kurt nun im scheppernden, aber glitzernden "Heartbreakin‘-Mobil“ durch die Provinz, spielen in Wirtshäusern, Altenheimen und Zuchttierhallen, treffen auf gewalttätige Bauern, tanzende Polizisten, Wirtinnen in roten Overalls, auf über tausend Truthahnküken und erleben auch sonst einige recht bemerkenswerte Abenteuer. Und ihnen wird klar, dass sie eigentlich beide auf der Suche nach Liebe sind. Eine atmosphärische Geschichte über Freiheit, Sehnsucht, die Provinz und zwei liebenswerte Außenseiter.

Mit Rike Wagner und Thomas Trüschler. Eingerichtet von René Rothe.

Robert Seethaler, Die Biene und der Kurt. Erschienen c 2006, Kein & Aber AG Zürich - Berlin


nähere Infos zu Glaube, Liebe Hoffnung