Eye Contact Experiment 

 

Künstlerbild

 

Eine wunderbare Kombination, um Menschen miteinander zu verbinden


Eye-Contact-Experiment bedeutet, fremde Menschen halten inne, setzen sich einander gegenüber und schauen sich in die Augen, ohne miteinander zu sprechen. Was dann geschieht, muss jeder selbst für sich erleben.


Inspiriert von der Künstlerin Marina Abramovic, die sich im Museum of Modern Art New York drei Monate Fremden gegenüber setzte und ihnen in die Augen blickte, lud die Social-Artist-Gruppe The Liberators aus Australien Menschen weltweit ein, sich beim World's Biggest Eye-Contact-Event in die Augen zu blicken. Seitdem gibt es überall auf der Welt Gruppen von Menschen, die Eye-Contact-Events veranstalten und diese Community wächst beständig.


Die Münchner Gruppe veranstaltet seit mehr als zwei Jahren regelmässig Eye-Contact-Events in unterschiedlichen Münchner Locations, um gemeinsam dieses Experiment zu wagen. Nun auch im Kulturzentrum Giesinger Bahnhof.