Die Tür nebenan - von Fabrice Roger-Lacan 

Theater 

Künstlerbild

Foto © Birgit Baumann

 

Sie ist Psychologin, liebt die Ruhe und tut sich mit den meisten Mitmenschen ein wenig schwer. Er ist Marketingchef, liebt laute Musik, hat seine Karriere fest im Blick und sprudelt nur so vor Positivität. Beide wohnen Tür an Tür und hassen sich inbrünstig. In ihrer Freizeit suchen beide nach der großen Liebe und dies ist gar nicht so einfach … Was gibt man preis, wie beschreibt man sich selbst und wie soll so ein perfekter Partner eigentlich sein? Auf jeden Fall das Gegenteil von diesem bekloppten Nachbarn!

 

Fabrice Roger-Lacans Komödie ist frech, direkt und voller Witz. Das ensemble peripher macht aus dem französischen Stück einen unterhaltsamen Theaterabend, der mit einem raffinierten Bühnenbild und zwei gut gelaunten Darstellern auf ganzer Linie für Vergnügen sorgt.


Mit Lydia Starkulla und Bernd Berleb

Regie: Christiane Ahlhelm und Ensemble

Gefördert vom Bezirk Oberbayern